· 

Rückblick auf die Südtirol-Reise 22.–26.6.2017

Am Donnerstag, dem 22.7.2017 um 7 Uhr diese Reise begann

An einem Parkplatz in Nördlingen hielten wir zur Kaffeepause an 

Wie immer gab es Kaffee, Tee und Hefezopf, es schmeckte allen

So kann eine Reise immer beginnen, denn das hat allen gefallen.

 

Das Wetter war noch sehr angenehm mit viel Sonnenschein

Unsere Fahrt führte uns auf Bundesstraßen nach Bayern hinein

Bei Landsberg machten wir unsere erste gesundheitliche Pause

Und in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen gab es eine Jause

Mit Saitenwürstla, Brot, Gurke und Senf und wer wollte auch Bier

Wir blieben ca. eine ¾ Stunde auf diesem Parkplatz dann hier.

 

Weiter fuhren wir an Ettal und Mittenwald vorbei zum Zirler Berg

Es ging steil bergab, aber Hebbe lenkte sicher hinab sein Gefährt

Auch die Brenner-Autobahn meisterten wir ohne ein Problem

Als wir in Feldthurns ankamen war das Wetter fast zu schön.

 

Schon um 19 Uhr gab es ein gutes und schmackhaftes Abendessen

Danach ist man noch in gemütlicher Runde zusammen gesessen

Denn es war noch sehr warm, da konnte man noch nicht ins Bett

Bei lustigen Vorträgen und Witzen wurde der Abend noch sehr nett. 

 

Am Freitag gab es ab 7 Uhr ein abwechslungsreiches Frühstücksbuffet

Wer da nicht zufrieden war ist selber schuld, den verstehe ich net

Um 8.15 Uhr fuhren wir bei Sonnenschein hinunter ins Tal na

Auf der Brenner-Autobahn fuhren wir dann in Richtung Verona

 

Bevor wir Verona erreichten, legten wir eine gesundheitliche Pause ein

Dann musste man an einem Automaten lösen einen Berechtigungsschein

 

Nur um in die Stadt zu kommen musste man schon 55 Euro bezahlen

Doch das war noch nicht das Ende des Tages und der Qualen

 

Unsere Stadtführerin hieß Erika und sie zeigte uns ihre Heimatstadt

Trotz brütender Hitze und vielen Menschen diese uns gut gefallen hat

Zuerst starteten wir zu einer Busrundfahrt und auf den Leonhardsberg

Danach zu Fuß durch die Stadt, diese zu besichtigen ist es allemal wert 

 

Etwas müde kehrten wir dann gegenüber der Arena ein

Und stärkten unsere müden Glieder mit Pizza und Wasser, ohne Wein

Der Abend im Hotel begann wieder um 19 Uhr mit dem Abendmenü

Danach auf der Terrasse mit Gesang und Witzen das vergisst man nie.

 

Am Samstag stand dann Besuch der Trautmannsgärten auf dem Programm

Nach einem ausgiebigen Frühstück dieser heiße Tag um 9 Uhr begann

Zuerst fuhren wir in Richtung Kalterer See und machten bei Rohner Station 

Es begann mit einem Film und dann einer Probe der Schnäpse schon

 

Direkt am See gab es für jeden eine Portion Eis gespendet vom Reiseleiter

Nach dieser willkommenen Erfrischung ging es in Richtung Meran weiter

Die Trautmannsgärten sind zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert

Um alles zu besichtigen bräuchte man aber mindestens einen Tag Zeit

 

Auf der Rück-Fahrt zum Hotel machten wir noch in Klausen einen Halt

Um dann so gegen 17 Uhr wieder in Feldthurns einzutreffen nicht zu bald

Denn wie immer um 19 Uhr gab es dann ein sehr gutes Abendessen

Trotz der andauernden Hitze hat‘s geschmeckt, wir haben das nie vergessen 

 

Dann kam ein Gewitter, es begann zu Donnern und schüttete wie aus Kübeln 

Das Personal hatte für nichts mehr Zeit, das konnte man niemand verübeln

Auch Hebbe stand mit seinem Putzeimer bereit und half an allen Ecken

Selbst die Feuerwehr kam kurz vorbei um zu helfen und was zu retten

Es ging alles in allem gesehen trotz vielem Wasser noch glimpflich aus

Bedingt durch einen Geröllsturz mussten wir über Bozen dann raus.

 

Am Sonntag stand auf dem Programm eine Dolomiten-Rundfahrt

Leider war es wolkig und es ständig auch dauernd geregnet hat 

Doch in Toblach klarte es auf, es verschwanden die Wolken

So wurde uns am Misurasee eine tolle Sicht auf die Berge geboten

 

Vorbei an Cortina d‘Ampezzo und über den Falzarego-Pass hoch

Wir hatten wieder bestes Wetter und größer wurde das Wolkenloch

Hebbe zeigte uns manch wunderschöne Ecken und Landschaften

Auch umdrehen wegen einer Radveranstaltung wir eingebaut hatten

 

Über die Sonnenstraße kamen wir zu dem schönen Ort Teranten

Dort wir dann eine ausgiebige Kaffeepause mit Apfelstrudel machten

Über Bozen fuhren wir dann zurück nach Feldthurns ins Hotel

Dieser Tag war zwar anstrengend, doch er verging sehr schnell

 

Zum Abschluss des Tages gab es dann ein Galadinner, 

Dann ein Konzert im gegenüber liegenden Schlosshof wie immer

Es war leider etwas kalt, so dass einige schon bald gingen zurück

Die Unermüdlichen waren noch lange dort und meinten sie hätten Glück

Denn ringsum auf den Bergen leuchteten Johannisfeuer auf

So hatte dann der Tag und der Abend wieder einen schönen Verlauf

 

Der Montag war der Heimreisetag denn die 5 Tage waren fast um

Nach dem Frühstück wurden die Koffer im Bus verstaut ringsum

Bevor wir uns verabschiedeten, musste noch ein Gruppenfoto her

Bis man da alle beieinander hat das ist manchmal schon schwer

 

Oben am Brenner gibt es ein Einkaufszentrum dort machten wir Halt

Denn man musste sich ja vom Kaffee entlasten sehr bald

Auf der alten Brenner-Autobahn und dann auf der neuen fuhren wir weiter

Den Zirlerpass hinauf, dann vorbei an Mittenwald, das Wetter war heiter

 

In Garmisch fuhren wir rechts ab, denn wir wollten nach Pfronten

Vorbei am Zugspitzmassiv durch ein schönes Tal waren wir bald unten

In der Brauerei-Gaststätte „Falkenstein“ gab es gutes Essen und Bier

Das war ein schöner und gelungener Reiseabschluss hier

 

Ein Stau auf der Autobahn zwang uns dann auf Landstraßen zu fahren

Doch auch das brachte uns nicht aus der Ruhe und bereitete keine Qualen

Beim Blautopf machten wir dann unsere letzte gesundheitliche Pause 

Fast auf den Punkt genau erreichten wir dann unser zu Hause.

 

Wir sagen ein herzliches Danke an die Hotelgastgeber, und das Personal

an alle Gäste und an Busfahrer Hebbe, er ist als Busfahrer schon erste Wahl 

auch diese Reise war voll schöner Erlebnisse, wir erlebten viel Sympathie

bleibt gesund das wünschen Euch der Roland und die Rosemarie. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Amigos Reisen - Seniorengruppenreisen

Amigos Reisen

Roland Schlichenmaier e.K.

Hölderlinstraße 13

71549 Auenwald

 

Telefon: +49 7191/1 87 31 86

 

E-Mail: info@amigos-reisen.de

Reise-Gutschein verschenken!

Reise-Gutschein verschenken!

Amigos-Reisen auf Facebook

Weitersagen: